Moderne Technologien in der Gebäudetechnik
Seit Generationen

erfolgreich am Markt

Ein Familienbetrieb aus Gleisdorf versteht es seit 115 Jahren, sich den jeweiligen Anforderungen des Marktes optimal anzupassen.

Der Name Perl lässt sich über 150 Jahre zurückverfolgen.

Die eigentliche Geburtsstunde von Perl Installationen war im Jahr 1880.
Damals kaufte Georg Perl, der Urgroßvater des heutigen Geschäftsführers Ing. Harald Perl, die Liegenschaft Bürgergasse 24 in Gleisdorf.

Am 2. Oktober 1882 wurde der Firmengründer Franz Perl in Gleisdorf geboren und gründete im Jahr 1907 das heute weit über die Bezirksgrenzen hinaus bekannte Unternehmen.

Der Dynamik und dem Erfindergeist von Franz Perl ist es zu verdanken, dass Perl Installationen von Anfang an zu den innovativsten Unternehmen im Bereich von landwirtschaftlichen Geräten zählte.
Franz Perl selbst galt als Pionier auf dem Gebiet von Obst- und Weinbau Geräten. Eine Vielzahl von Patenten wurde unter seinem Namen angemeldet.

Moderne Technologien in der Gebäudetechnik
Moderne Technologien in der Gebäudetechnik
Projektmanagement von Sanierungsprojekten
Play Video about Projektmanagement von Sanierungsprojekten
Unsere

Leistungen

01

Moderne Technologien in der Gebäudetechnik
Neubau

02

Moderne Technologien in der Gebäudetechnik
Altbausanierung

03

Innenansicht eines modernisierten Gebäudes
Bad & Sanitär

04

Innenansicht eines modernisierten Gebäudes
Heiztechnik

05

Innenansicht eines modernisierten Gebäudes
Haustechnik

06

Moderne Technologien in der Gebäudetechnik
Reparatur & Service
Projektmanagement von Sanierungsprojekten
Projektmanagement von Sanierungsprojekten
Weg Richtung

Heizung und Sanitär

1958 übernahm sein Sohn Walter Perl mit seinen beiden Geschwistern Josefine und Othmar den Betrieb. Walter Perl war es auch, der die zukünftige Marktlage richtig einschätzte und den Weg Richtung Heizungs- und Sanitärinstallation einschlug. Waren es am Anfang noch der Brunnen- und Wasserleitungsbau, so wurden bald darauf die ersten Lehrlinge im Beruf des Heizungsgewerbes ausgebildet. 1989 begab sich Walter Perl in den wohlverdienten Ruhestand und übergab sein Lebenswerk an den jüngsten Sohn Ing. Harald Perl. Gemeinsam mit seiner Gattin Karin passten Sie den Betrieb den heutigen Markterfordernissen an und errichteten 1996 das Perl-Center. Im Jahr 2017 erhielt die Perl GmbH durch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer das steirische Landeswappen verliehen.
Moderne Technologien in der Gebäudetechnik
1a

Karriere für Lehrlinge

Dank aktiver Werbung in Gleisdorfer Schulen, werden jedes Jahr im Unternehmen ein bis zwei Lehrlinge aufgenommen. Ing. Harald Perl: „Das Leistungsniveau ist stark gesunken und kann nur durch zusätzliche Kurse, die vom WIFI Graz entwickelt wurden und während der Arbeitszeit stattfinden, einigermaßen wett gemacht werden.“ In den letzten Jahren ist ein deutlicher Trend zu mehr Freizeit spürbar. Zurzeit sind aber alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gut motiviert und arbeiten größtenteils von Montag bis Freitag.

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich der Leistungsumfang des Unternehmens ständig weiterentwickelt. Ing .Harald Perl: „Vor 40 Jahren haben wir noch Festbrennstoffkessel beim Neubau installiert, in weiterer Folge dann Ölkessel. Seit über 20 Jahren bauen wir in neuen Gebäuden fast nur mehr Wärmepumpen ein. Eine kurze Zeit hatte das Passivhaus eine große Bedeutung. Das Interesse der Kunden ist aber in den letzten Jahren wieder deutlich gesunken. Was blieb, ist die kontrollierte Wohnraumlüftung, die nach wie vor bei jedem dritten Neubau installiert wird. Auf Grund der derzeitigen angespannten Situation in der Ukraine sind zurzeit alternative Energiesysteme, wie Luftwärmepumpen oder Pellet-Heizungen sehr gefragt. Die Lieferzeiten von Luftwärmepumpen z.B. betragen inzwischen bereits 6 bis 8 Monate!“ Angeboten wird weiters die komplette Haustechnik, wie Sanitär, Badezimmer, Wellness, Heizung, Lüftung und Solartechnik.
Projektmanagement von Sanierungsprojekten
Moderne Technologien in der Gebäudetechnik
Private

wichtigste Auftraggeber

Etwa 80 Prozent der Aufträge werden für private Bauherrn ausgeführt. Der Rest entfällt auf Industrie und Gewerbe. Zurzeit wird immer mehr auf zentrale Steuerung der gesamten Haustechnik Wert gelegt. Die Kunden fragen aber nicht nach den angebotenen App´s der Industrie, sondern nach gesonderten Steuerungen, wie z.B. Loxone, die es ermöglichen, sämtliche Hausgeräte zu überwachen und zu steuern. Ing. Perl: „Unsere Kunden investieren oftmals mehr als 100.000 Euro nur in die Haustechnik, wollen diese aber auch ständig im Griff haben, wenn sie geschäftlich oder privat unterwegs sind.“

Die Kunden legen höchsten Wert auf beste Betreuung, Termintreue, hohe Ausführungsqualität und Betreuung auch nach dem Kauf durch die firmeneigene Serviceabteilung. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, so werden sie in der Regel zu Stammkunden und sorgen in weiterer Folge auch für positive Mundpropaganda. Das ist wohl die beste Werbung für ein Unternehmen.
Guter Kontakt

zu den Mitarbeitern

Seit Jahren werden im Unternehmen in Gleisdorf durchschnittlich 25 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt. Geschäftsführung: „Wenn man die Ausführungs-Qualität hochhalten möchte, ist man als Firmeninhaber ständig gefordert, seine Mitarbeiter täglich zu sehen, um auf die durchzuführenden Arbeiten einen hohen Einfluss zu haben. Daher bin ich bestrebt, die Firmengröße beizubehalten und nur einen Standort zu betreiben“.